Get the Flash Player to see this player.

akkordeon balkan music

KYRILLIKATA

acccordion project

CD Grekow / Chololowicz


Jacek Grekow

Accordion, Gajda

Piotr Chololowicz

Accordion

Nadja Klincarova

Vocal

Kyrillikata

balkan music

CD KYRILLIKATA

Die Themen kommen aus mazedonisch-bulgarischen Raum, aus dem auch der "Slawenapostel" Kyrill (9. Jh.) kam. Durch den vermeintlichen Erfinder der kyrillischen Schrift erhielt die CD schließlich den Namen KYRILLIKATA. Die Motive kommen aus der Volksmusik, die Bearbeitungen und Interpretationen sind wiederum eher klassisch. Insgesamt ergeben sich Assoziationen mit dem Leben auf dem Land: Man spürt die Kraft, die Fröhlichkeit - und auch die Trauer, die an das Sujet Land gekoppelt sind. Man ist in einer Kirche, ist von sakralen Klängen eingenommen. Und plötzlich läuft man durch Felder, über eine Wiese - und findet möglicherweise seine Kindheit wieder.

Die CD KYRILLIKATA ist im September 1997 im Eigenverlag erscheinen. Die Produktion möglich gemacht haben KulturKontakt Austria, der Wiener Integrationsfonds und ca. 100 Subskriptionskäufer/innen.

Producent:

Uli Pröll

Aufgenomen in Mai 1997 Wien  

Mischung: Jupp Prenn



Kyrillikata I


Dobrudza


Spomen

accoridions

Kyrillikata titels:

1. Izgrev

03´28´´

2. More sokol pije

04´31´´

3. Kyrillikata I

11´17´´

4. Dobrudja

02´26´´

5. Strkeli

03´10´´

6. Spomen

12´15´´

7. Tuginata

04´22´´

8. Kyrillikata II

10´01´´

Total : 51´40´´

Alle Titel wurden von Jacek Grekow und Piotr Chololowicz zusammengestellt und bearbeitet.

Kyrillikata